Herzblutprojekt: RUN FOR HOPE

say when Herzblutprojekte sind kleine Initiativen, die ausserhalb unserer Geschäftstätigkeit Menschen dabei helfen, ihre Leidenschaft zu leben. Heute geht es um Leidenschaft, humanitäre Hilfe zu leisten: RUN FOR HOPE.

Brigitte Daxelhoffer und Daniel Buchs möchten etwas bewegen. Und der Familie ihres Freundes, Ash Gurung, helfen. Ash Gurung, kam am 18. April 2014 mit 15 weiteren Sherpas bei einem Lawinenunglück am Mount Everest ums Leben. Es ist das bisher grösste Unglück am höchsten Berg der Welt. Ash hinterlässt eine Familie mit zwei Kindern, die finanziell nicht abgesichert sind.

Die Idee: Mit einem 101 km Spendenlauf beim Eiger Ultra Trail am 19. Juni 2014 sammeln Brigitte und Daniel Geld für die Familie von Ash Gurung. Damit wollen sie die Familie längerfristig finanziell unterstützen. Hauptziel ist es, für die beiden Kinder einen Schulabschluss und damit eine Perspektive für ein besseres Leben zu ermöglichen.

Daniel Buchs und Brigitte Daxelhoffer

RUN FOR HOPE ist ein rein privates und persönlich motiviertes Spendenprojekt. Alle Beteiligten engagieren sich ehrenamtlich und mit der Überzeugung, dass man auch in einem kleinen Rahmen Grosses bewegen kann. Die Spenden gehen zu 100 Prozent an die Familie von Ash Gurung.

Gemeinsam etwas bewegen: run-for-hope.ch

Die say when GmbH unterstützt das Projekt innerhalb eines 100 Prozent ehrenamtlichen Engagements mit einer Webseite und einem Facebook Auftritt.

Update

Juli 2014
2 Monate Laufzeit, über 100 engagierte Spender und mehr als 10’000 Franken für die Familie von Ash Gurung – das ist die sensationelle Zwischenbilanz von RUN FOR HOPE. Ein riesen Merci an alle Hoffnungsspender und Firmen, die dazu beigetragen haben. Das Engagement der Spender ist überwältigend.

Brigitte Daxelhoffer hatte am 19. Juli 2014 nach 21.40 Stunden erfolgreich die 101 Kilometer und 6'700 Höhenmeter bewältigt! Wir sind schwer beeindruckt und gratulieren herzlich! Bravo!

Foto: RUN FOR HOPE