Toller Erfolg für die grösste Hotelschau der Schweiz

Der am 30. März 2014 erstmals auf nationaler Ebene durchgeführte Tag der offenen Zimmertüren in Schweizer Hotels war ein grosser Erfolg. Unter dem Motto «Please Disturb» erhielten zahlreiche Besucher in über 270 beteiligten Betrieben einen exklusive Einblicke in die faszinierende Welt der Hotellerie. Federführend war die Projektleiterin Elian Schmid und das Marketing Team von hotelleriesuisse unter der ad interim Leitung von Werner Müller, say when GmbH.

Wie die htr hotel revue - die Schweizer Fachzeitung für Tourismus - in einem Artikel berichtet, initierte hotelleriesuisse, der Unternehmerverband der Schweizer Hotellerie, am vergangenen Sonntag die grösste Hotelschau der Schweiz. Zusammen mit elf Regionalverbänden aus drei Sprachregionen, wurde das 2007 in Luzern gestartete Konzept erstmals als nationale Imagekampagne durchgeführt.

Der Tag beginnt für Please Disturb - die grösste Hotelschau der Schweiz

Interessante Tagesprogramme und engagierte Lernende im Schweizerhof Lenzerheide

Zahlreich strömten die Gäste in die über 270 beteiligten Betriebe. Laut htr hotel revue wollten in Graubünden rund 2'500 Personen einen Blick hinter die Hotelkulissen werfen, und die 18 teilnehmenden Stadtluzerner Hotels zogen sogar über 5'000 Besucher an (PDF-Artikel Luzerner Zeitung). Allein im Schweizerhof Luzern nutzten 800 Interessierte die Gelegenheit, das exklusive 5 Sterne Deluxe Hotel zu erkunden.

Auf viel Resonanz stiess der Anlass auch in den Schweizer Medien. Neben Zeitungen berichten auch Newsportale und regionale Fernsehsender wie Tele Top (im Video ab Minute 21:30) ausführlich darüber. Bereits im Vorfeld gab es Medienbeiträge über Please Disturb. So stellte beispielsweise die NZZ die Menschen hinter den Hotels vor. Eine nationale Werbekampagne in Kooperation mit SBB/Railaway machte zusätzlich auf «Please Disturb» aufmerksam.